Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Andersen-Museum in Odense und Banksy in Paris: Kultur-Highlights im Juli

euronews_icons_loading
Andersen-Museum in Odense und Banksy in Paris: Kultur-Highlights im Juli
Copyright  AFP
Von euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Hans Christian Andersen, dem wohl bekanntesten dänischen Dichter, ist nun in seiner Geburtsstadt Odense ein Museum gewidmet. Auf 5600 Quadratmetern kann man im "HC Andersens Hus" vor allem seine Märchen entdecken - ein "magischer Garten" im Untergeschoss entführt die Besucherinnen und Besucher in die imaginäre Welt des Schaffers der Prinzessin auf der Erbse und der Kleinen Meerjungfrau. Entworfen wurde das Museum vom japanischen Architekten Kengo Kuma.

Freiluftoper in Verona und Banksy im Pariser Industriegebiet

Ein weiteres Kulturhighlight des Sommers ist das Opernfestival in Verona. Jedes Jahr zwischen Juli und Anfang September verwandelt sich das römische Amphitheater in der norditalienischen Stadt in das größte Freiluftopernhaus der Welt. Gespielt werden in diesem Jahr unter anderem Puccinis Operndrama "Turandot", Verdis Opern "Nabucco", "Aida" und "La Traviata", die Balletgala "Roberto Bolle und Freunde" sowie Neuproduktionen.

Der Pariser Vorort Grigny huldigt den Street-Art Künstler Banksy mit einer Ausstellung in einem Industriegebiet. Dort werden noch bis zum 10. Juli 223 Werke des unbekannten Briten gezeigt, die dem Sammler Francois Bernardino gehören.