EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Michael Browns Mutter spricht erstmals über den Tod ihres Sohnes

Michael Browns Mutter spricht erstmals über den Tod ihres Sohnes
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

In den USA haben in vielen Städten erneut Tausende an Demonstrationen teilgenommen, um die strafrechtliche Verfolgung eines Polizisten zu fordern, der einen unbewaffneten schwarzen Jugendlichen erschossen hat. Nach den schweren Unruhen Anfang der Woche blieb es in der Kleinstadt Ferguson am Mittwoch ruhig.

Im amerikanischen Fernsehen äußerte sich erstmals die Mutter von Michael Brown zum Tod ihres Sohnes. “Es geht vor allem um Respekt”, so Lesley McSpadden. “Wir haben das Recht, respektiert zu werden, aber das ist nicht der Fall. Nach dem, was mit unserem Sohn geschehen ist, wollten wir behandelt werden wie alle anderen. Aber ich finde, es ist sehr unfair, und ich hätte nicht gedacht, dass sich die Dinge so entwickeln würden, dass die Sache so behandelt wird, dass einen das System so im Stich lassen kann.”

In der Nacht zum amerikanischen Erntedankfest blieb es in den meisten Städten ruhig. In Los Angeles blockierten Demonstranten einige Straßenkreuzungen, aber es kam zu keinen Ausschreitungen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

USA: Landesweite Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt

Die USA ringen um Gerechtigkeit

Obama: Ereignisse in Ferguson keine "Rechtfertigung für Gewalt"