Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Experten warnen: Immer mehr Designerdrogen

Experten warnen: Immer mehr Designerdrogen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Es gibt immer mehr neue Drogen in Europa. Modedrogen gehören zum Nachtleben der Großstädte. Experten warnen davor, die Gefahren herunterzuspielen, die von den synthetischen Rauschmitteln ausgehen.

Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht teilt in ihrem jüngsten Bericht mit, im vergangenen Jahr seien pro Woche zwei neue Drogen entdeckt worden. Die Gesamtzahl der von der Behörde überwachten Substanzen stieg damit auf über 450.

Und nicht nur das: Die konsumierten illegalen Drogen weisen einen immer höheren Wirkstoffgehalt und Reiheitsgrad auf. Dies gilt nicht nur für künstlich hergestellte Rauschmittel, sondern auch für Drogen wie Heroin und Kokain.

In Deutschland gab es im vergangenen Jahr 25 von Designerdrogen verursachte Todesfälle. 2013 waren es nur fünf.