EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Frankreich unter Schock: Dutzende Menschen sterben bei Kollision von Reisebus mit Lkw

Frankreich unter Schock: Dutzende Menschen sterben bei Kollision von Reisebus mit Lkw
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem schweren Busunglück in Südwestfrankreich sind mindestens 43 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus mit einer Seniorengruppe an Bord prallte

WERBUNG

Bei einem schweren Busunglück in Südwestfrankreich sind mindestens 43 Menschen ums Leben gekommen.

Der Bus mit einer Seniorengruppe an Bord prallte rund 40 Kilometer östlich von Bordeaux mit einem Lastwagen zusammen.

Beide Fahrzeuge gingen in Flammen auf.

Die Seniorengruppe war nur wenige Kilometer entfernt vom Unglücksort Puisseguin in Petit-Palais-et-Cornemps zu einer Tagesfahrt in den Ort Arzacq-Arrazigue im Vorland der Pyrenäen gestartet.

Bus crash near Bordeaux is reportedly worst French road accident since 1982 https://t.co/IWgD5tMx0h via TheWorldPost</a></p>&mdash; Greg Aaron (NEligrey) 23 Octobre 2015

Lediglich acht Insassen des Busses konnten sich laut Rettungskräften in Sicherheit bringen.

Die Präfektur des Départements Gironde erklärte, zwei von ihnen hätten Verbrennungen erlitten und zwei eine Gehirnerschütterung.

Vier weitere Menschen kamen demnach mit leichten Verletzungen davon.

Es ist das schwerste Busunglück in Europa seit mehr als zehn Jahren und das schwerste in Frankreich seit 31.07.1982. Damals kamen im ostfranzösischen Beaune 53 Menschen ums Leben, darunter 44 Kinder.

Frankreichs Präsident François Hollande sprach von einer «furchtbaren Tragödie».

Premierminister Manuel Valls machte sich – in Begleitung von Innenminister Bernard Cazeneuve – vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Tragödie:

“Das ist ein furchtbarer Schock für die Gegend, für die Provinz und für die Region. Das ist ein Schock für Frankreich. Frankreich und die Franzosen tragen heute Trauer.”

Questions raised over 'accident-prone' road where French bus crashed killing 42 pensioners https://t.co/wWeCeCEgDtpic.twitter.com/nmDs5Ll7WC

— Daily Express (@Daily_Express) 23 Octobre 2015

Die Unglücksursache ist nach Angaben des Präfekten noch nicht geklärt, eine Untersuchung läuft.

Es gibt aber Hinweise darauf, dass der Fahrer des beteiligten Lastwagens auf der Landstraße 17 die Kontrolle verloren und seinen LKW quergestellt haben könnte.

Der Lastwagenfahrer kam ums Leben, der Fahrer des Reisebusses erlitt leichte Verletzungen. Er hatte offenbar noch im letzten Moment den Mechanismus zur Türöffnung auslösen können.

Für die Betreuung von Angehörigen der Opfer wurde eine psychologische Beratungsstelle eingerichtet.

#Puisseguin : Retrouvez les explications de l'organisation #ORSEC de la #Gironde sur https://t.co/EDw2dhfDh8pic.twitter.com/LaAdkoLj0w

— Ministère Intérieur (@Place_Beauvau) 23 Octobre 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach schwerem Busunglück: Frankreichs Regierung macht Hilfe zur Chefsache

43 Tote: Busausflug von französischen Rentnern endet in Katastrophe

Weltweit 1,25 Millionen Verkehrstote pro Jahr