EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Flüchtlingsandrang auf Westbalkanroute bleibt ungebrochen

Flüchtlingsandrang auf Westbalkanroute bleibt ungebrochen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Schluß mit dem Durchwinken von Flüchtlingen von einem Staat zum anderen – darauf hatten sich Regierungschefs aus Mittel- und Südosteuropa in Brüssel

WERBUNG

Schluß mit dem Durchwinken von Flüchtlingen von einem Staat zum anderen – darauf hatten sich Regierungschefs aus Mittel- und Südosteuropa in Brüssel geeinigt. Derzeit kommen täglich Tausende über die Westbalkanroute in die Europäische Union.

Die beschlossenen Maßnahmen, darunter die Entsendung von 400 Grenzschützern nach Slowenien, sind noch nicht angelaufen. Eine Woche hatte sich Brüssel dafür gegeben. Kurzfristig könne man die Menschen mit Tee, Winterkleidung, Decken und Essen versorgen, so eine Mitarbeiterin des Roten Kreuz in Slowenien. Langfristig sei den Migranten damit aber nicht geholfen, kritisieren Hilfsorganisationen. Die Brüsseler Beschlüsse seien unzureichend.

Angesichts der fallenden Temperaturen werden in der Region winterfeste Unterkünfte errichtet. In Griechenland soll rund die Hälfte der 100.000 in Brüssel versprochenen Aufnahmeplätze entstehen. Die EU will die dafür nötigen Mittel zur Verfügung stellen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

2.000 Flüchtlinge in der Nacht an der Grenze: "Hilferuf" an Merkel

Kann Europa die Flüchtlingsfrage lösen?

Junge Leute in Großbritannien hoffen auf besseres Verhältnis zur EU