Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich könnte Anteil an Renault zurückfahren

Frankreich könnte Anteil an Renault zurückfahren
Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Regierung könnte ihren Anteil am Autobauer Renault wieder auf 15 Prozent zurückfahren. Seit April dieses Jahres hält der Staat fast 20 Prozent an dem Unternehmen und hat seither doppeltest Stimmrecht. Wirtschaftsminister Emmanuel Macron sagte jetzt, er sei dafür, wieder zum Status von 2002 zurückzukehren. Damals wurde die Allianz zwischen Renault und dem japanischen Hersteller Nissan ins Leben gerufen. Nissan verlangte heute, dass die Regierung und Renault das Thema schnell regeln. Nissan hält 15 Prozent an Renault, die Franzosen wiederum sind mit mehr als 43 Prozent an den Japanern beteiligt.