Taiwan: Erdbeben lässt Häuser einstürzen

Taiwan: Erdbeben lässt Häuser einstürzen
Von Christoph Debets
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Erdbeben sind im Süden Taiwans mehrere Wohnhäuser eingestürzt oder beschädigt worden. Das Beben hatte die Stärke 6,4. Das Epizentrum lag

WERBUNG

Bei einem Erdbeben sind im Süden Taiwans mehrere Wohnhäuser eingestürzt oder beschädigt worden. Das Beben hatte die Stärke 6,4. Das Epizentrum lag nordöstlich von Pingtung bei der Hafenstadt Kaohsiung in nur 10 km Tiefe. Auf Grund der niedrigen Tiefe des Bebens sind die Auswirkungen stärker.

Mindestens fünf Nachbeben der Stärke 3,8 erschütterten rund eine halbe Stunde nach dem Beben die Millionenstadt Tainan.

Die Erdstöße waren auf der ganzen Insel zu spüren und überraschten die Menschen im Schlaf.

Es kam auch zu Stromausfällen. Der Süden Taiwans ist dicht besiedelt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mindestens 4 Tote nach Hochwasser im Oman, 3 davon Kinder

Vulkanausbruch bei Grindavik vorbei

Island friert - trotz der großen Hitze der Vulkanausbrüche