Eilmeldung
This content is not available in your region

Jaroslawl: Hochhaus stürzt nach Gasexplosion ein

euronews_icons_loading
Jaroslawl: Hochhaus stürzt nach Gasexplosion ein
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Gasexplosion in einem Mehrfamilienhaus in der russischen Stadt Jaroslawl sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Kind. Mehrere andere wurden verletzt oder verschüttet. Nach ersten Ermittlungen war am frühen Dienstagmorgen in einer Wohnung im vierten Stock Gas aus einer defekten Leitung ausgetreten.

“Unsere Fenster klirrten. Die Alarmsirenen der Autos fingen an zu heulen. Ich konnte nichts mehr hören, es war fürchterlich”, schildert eine Nachbarin die Explosion.

Ein Teil des fünfstöckigen Gebäudes stürzte ein. Fünf Wohnungen wurden zerstört, gut 20 zum Teil schwer beschädigt. Der Wohnkomplex muss voraussichtlich komplett abgerissen werden. Mehr als 100 Bewohner aus umliegenden Wohnungen wurden von Einsatzkräften in Notunterkünfte gebracht.

Mehr zum Thema

Zivilschutzministerium der Russischen Föderation