EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Oscars 2016: Leonardo DiCaprio bricht den Fluch

Oscars 2016: Leonardo DiCaprio bricht den Fluch
Copyright 
Von Alexandra Leistner
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Beim sechsten Anlauf hat es geklappt: Leonardo DiCaprio hat für seine schauspielerische Leistung zum ersten Mal in seiner Karriere einen Oscar

WERBUNG

Beim sechsten Anlauf hat es geklappt: Leonardo DiCaprio hat für seine schauspielerische Leistung zum ersten Mal in seiner Karriere einen Oscar gewonnen. Stolz ließ er den Namen in die Trophäe gravieren. Die “Academy” zeichnete ihn für seine Hauptrolle in “The Revenant” aus. Regisseur Alejandro Gonzales Inarritu erhielt für den Streifen zum zweiten Mal in Folge den Oscar für die beste Regie. Der Hollywood-Darling war bereits fünf Mal nominiert und ging in jedem Jahr leer aus. Dieser Flucht ist nun gebrochen.

Thank you to the Academy and the incredible cast & crew of #TheRevenant. #Oscars

— Leonardo DiCaprio (@LeoDiCaprio) February 29, 2016

Bester Film: Journalismusdrama “Spotlight”
Der Oscar für den besten Film des Jahres ging an Tom McCarthy und sein Journalismusdrama “Spotlight”. Die Geschichte um die Enthüllung eines Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche erhielt zudem den Preis für das beste Original-Skript.

#SpotlightMovie basks in praise after winning Best Picture: https://t.co/WCPEGFUHDEpic.twitter.com/qVd88d6Mgv

— Entertainment Weekly (@EW) February 29, 2016

Beste Schauspielerin Brie Larson in “Room”
Brie Larson galt für viele als Favoritin und gewann den Oscar als beste Schauspielerin. In dem Film “Room” spielt sie eine Mutter, die jahrelang in einer Gartenlaube eingesperrt ist, und nach der Befreiung versucht, mit ihrem in Gefangenschaft geborenen Sohn ins Leben zurückzufinden.

Brie Larson cheers on #Room costar Jacob Tremblay as he presents the Oscar for best live action short film pic.twitter.com/Ce1if47C8X

— Variety (@Variety) February 29, 2016

Sechs Oscars für Mad Max: Fury Road
In den technischen Kategorien dominierte der Action-Streifen “Mad Max: Fury Road”. Der Film des Australiers George Miller gewann sechs Oscars unter anderem für den besten Schnitt und das beste Szenenbild.

They will ride eternal, shiny and with Oscar gold. Congrats to the team from #MadMax: Fury Road. #Oscarspic.twitter.com/FXQaUweLwM

— Mad Max Movie (@MadMaxMovie) February 29, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Robin Hood" mutiert zum Superhelden der Neuzeit

Begeisterung in Budapest: "Son of Saul" bester fremdsprachiger Film

Der rote Teppich bei den "Oscars": Viel Haut und bunte Farben