"Robin Hood" mutiert zum Superhelden der Neuzeit

"Robin Hood" mutiert zum Superhelden der Neuzeit
Von Sabine Sans
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der neusten Filmadaption spielt Taron Egerton die Hauptrolle.

WERBUNG

"Robin Hood", der von den Reichen nimmt, um den Armen zu geben, ist zurück: In der jüngsten Filmadaption der bekannten Geschichte spielt "Kingsman"-Star Taron Egerton unter Regisseur Otto Bathurst einen König der Diebe, der zum Superhelden der Neuzeit mutiert:

"Wo immer es Korruption gibt, wo es Gier, Unterdrückung, Ungerechtigkeit gibt, brauchen wir einen Robin Hood. Wir brauchen Helden, wir brauchen Frauen wie Lady Marian, wir brauchen Menschen, die sich gegen Systeme und gegen korrupte Menschen stellen, sie herausfordern und Nein sagen. Und im 21. Jahrhundert haben wir im Moment weiß Gott eine Menge davon. Also dachte ich: Nehmen wir diese Idee, diesen Mythos, diese Metapher und transportieren sie ins 21. Jahrhundert", sagt Otto Bathurst.

Produziert wurde der Film unter anderem von Leonardo DiCaprio. In deutschsprachigen Ländern ist "Robin Hood" ab 10. Januar in den Kinos zu sehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Oscars 2016: Leonardo DiCaprio bricht den Fluch

"Anatomie eines Falls" räumt beim Europäischen Filmpreis ab

"So dankbar für diese Künstlerin": Monica Bellucci schwärmt von Maria Callas