Eilmeldung
This content is not available in your region

Kontrastprogramm: Neue Musik von Timberland und Radiohead

Kontrastprogramm: Neue Musik von Timberland und Radiohead
Schriftgrösse Aa Aa

Justin Timberlake meldet sich mit einer neuen Single zurück, der ersten seit drei Jahren, “Can’t Stop the Feeling”. Die Dance-Nummer  gehört zum Soundtrack für den Animationsfilm “Trolls”, der Ende des Jahres auf die deutschsprachigen Leinwände kommen soll. Heiß erwartet wird Timberlake auch an diesem Wochenende in Schweden. Laut Veranstalterangaben soll er beim Finale vom Eurovision Song Contest in Stockholm mit seinem neuen Song auftreten – während die Fernsehzuschauer über den diesjährigen ESC-Sieger abstimmen.

“Can’t Stop The Feeling” stößt auf den einschlägigen Videoportalen bereits auf groß Resonanz bei den Fans. Manche sprechen schon von der Hymne für den Sommer 2016.  

Timberlake hatte 2013 sein bislang letztes Album “The 20/20 Experience – 2 of 2” mit den Singles “Suit & Tie” und “Mirrors” herausgebracht. Ob der Sänger, Produzent und Schauspieler an einem neuen Album arbeitet, ist unklar.

Radiohead: “A Moon Shaped Pool”

Für eine echte Überraschung und große Freude bei vielen Fans hat die britische Kultband Radiohead mit der Ankündigung einer neuen Scheibe gesorgt. “A Moon Shaped Pool” heißt das neunte, digital veröffentlichte Studiowerk und enthält elf Titel, darunter die Songs “Burn The Witch” und “Daydreaming”. Es soll am 17. Juni erscheinen.

Wieder veröffentlichen Radiohead ein Album mehr oder minder überraschend und ohne begleitende Promotion-Maßnahmen. Anfang Mai war die Webseite der Band plötzlich leer. Zwei Tage später erschien das Video zum Song “Burn The Witch” als Lebenszeichen. Und kurz drauf erfolgte die von Millionen Fans erhoffte Bestätigung eines neuen Albums.

Eine weitere gute Nachricht für die Fangemeinde: Radiohead gehen auf Tournee. Der Startschuss fällt am 20. Mai in den Niederlanden, danach stehen unter anderem Paris, London St. Gallen und im September Berlin auf dem Programm.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.