Eilmeldung

Seidenstraßenrallye: Feuer im Truck von Maarten van de Brink

Seidenstraßenrallye: Feuer im Truck von Maarten van de Brink
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auf der vierten Etappe der Seidenstraßenrallye war alles dabei.
Stéphane Peterhansel kann seinen Traum vom Sieg der Silk Way Rallye beenden. Der Franzose schätze ein Hindernis falsch ein:
“Hier bin ich im vergangenen Jahr schon hängen geblieben. Wir waren viel zu schnell unterwegs. Dann hob der Wagen ab, kippte und wir drehten uns mehrmals.”
Drei Stunden Zeitverlust für Peterhansel. Auch Cyril Despres hatte Probleme.
Also war der Weg frei für Sébastien Loeb. Eine tadellose Fahrt des Franzosen. Er führt nun mit mehr als einer Stunde Vorsprung.
Maarten van de Brink war fassungslos. Sein Renault-Truck fing Feuer. Dabei lag der Niederländer bis dahin gut im Rennen.
Martin Kolomý gewann die Etappe in der Truckwertung. Der Tscheche im Tatra hat nun 11 Minuten Vorsprung auf die Konkurrenz.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.