51. Jazzfestival Montreux: Sampha und Slave

51. Jazzfestival Montreux: Sampha und Slave
Schriftgrösse Aa Aa

Das Jazzfestival in Montreux: Qualität und Bandbreite, Top-Acts aus allen Genres.

Jetzt spielte Sampha aus London: electronic soul mit afrikanischen Wurzeln. Sampha singt, komponiert und arbeitet mit Drake, Kanye West oder Beyonce.


Eine völlig andere Farbe im Spektrum: Die Slaves. Garagerock mit so authentischer, lebendiger Punkattitüde kann nur London kommen. In Grossbritannien sind sie der Shootingstar unter den Newcomer Bands, jetzt starten sie ihre erste Welttournee.