EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Atomstreit: Trump lobt positive Signale aus Nordkorea

Atomstreit: Trump lobt positive Signale aus Nordkorea
Copyright 
Von Andrea Büring mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Seit Januar zeigt sich Kim Jong Un entgegenkommend. Könnte der Atomkonflikt bald beigelegt sein?

WERBUNG

Vorsichtiger Optimismus in den USA nach den jüngsten Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel. US-Präsident Donald Trump lobte die Gesprächsbereitschaft Nordkoreas im Atomkonflikt.

Zuvor hatte Südkorea erklärt, im Gegenzug für Sicherheitsgarantien sei Nordkorea bereit, sich mit den USA an den Verhandlungstisch zu setzen, um über eine mögliche nukleare Abrüstung zu sprechen.

Zurückhaltend sagte Trump, die Signale aus Nord- und Südkorea seien sehr positiv. Gespräche seien gut für Nordkorea, für die koreanische Halbinsel und die gesamte Welt. Aber man müsse abwarten, was passiere.

Hintergrund ist ein Treffen des nordkoreanischen Machthabers mit einer Delegation des Nachbarlandes, das erste Treffen dieser Art, seitdem Kim Jong Un im Amt ist. Beide Seiten vereinbarten offenbar einen Gipfel zwischen Kim und seinem südkoreanischen Amtskollegen im April.

Im vergangenen Jahr hatte sich der Atomstreit verschärft. Pjöngjang und Washington drohten mit militärischen Eingriffen, was weltweit zu Sorgen vor einer Eskalation der Lage führte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Seoul: Nordkorea will Atom- und Raketentests während Dialogs stoppen

Seoul: Proteste gegen Nordkoreas Charmeoffensive

Annäherung der beiden Koreas: Ziel ist atomwaffenfreie Halbinsel