Eilmeldung

Eilmeldung

Premiere: "House of Cards" ist zurück

Sie lesen gerade:

Premiere: "House of Cards" ist zurück

Premiere: "House of Cards" ist zurück
Schriftgrösse Aa Aa

Es ist so weit: "House of Cards" ist zurück. Das Premierenpublikum in der "Directors Guild of America", der Vereinigung der US-Regisseure, hat am Montagabend in Los Angeles erfahren, welches Schicksal Frank Underwood ereilte. Die Figur des skrupellosen US-Präsidenten war nach Missbrauchsvorwürfen gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey aus der Serie gestrichen worden. Dann war nicht klar, ob das erfolgreiche Politdrama überhaupt fortgesetzt wird. Der Star der sechsten und letzten Staffel: Robin Wright alias Claire Underwood. "Wir wussten, dass wir eine große Aufgabe vor uns hatten", sagte Wright auf dem roten Teppich. "Die Drehbuchautoren haben eine Meisterleistung vollbracht, alles ein bisschen umgeschrieben und wir mussten an Bord gehen. Also haben wir die Ärmel hochgekrempelt und uns angestrengt, um die Serie zu Ende zu bringen."

Die neueste "House-of-Cards"-Staffel hat acht Folgen und ist ab dem 2. November auf Netflix zu sehen.

Mehr dazu Cult