Eilmeldung

Eilmeldung

Die Bären sind los in Nord-Rumänien

Die Bären sind los in Nord-Rumänien
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Bärenmutter und ihre beiden Jungen haben in Bistrita Nasaud in Nordrumänien 28 Schafe getötet. Obwohl die Bären eigentlich im Winterschlaf sind, suchten die Tiere nach Futter – ein elektrisch geladener Weidezaun bremste sie nicht.

Bistrita Nasaud in Rumänien

Einheimische beschweren sich über immer mehr Bären und beklagen Angriffe auf Schafe in der Region. Dies war der dritte Bären-Angriff auf Schafherden in der Gegend in nur zwei Monaten. Bei zwei früheren Angriffen waren ein Jäger und ein Hirte schwer verletzt worden.

Die Behörden haben Inspektoren der Umweltschutzbehörde in Bewegung gesetzt, um die Schäden zu sichten und Maßnahmen zu ergreifen.

In Rumänien lebt die größte europäische Braunbären-Population außerhalb Russlands, vor allem in den Waldgebieten der Karpaten: 1988 waren es etwa 7.000 Tiere. Da die Jagd seit 1989 intensiviert wurde, hat sich der Bestand verringert, manche Quellen sprechen von einem dramatischeren Rückgang von bis zu 60 Prozent seit Ende der 1980er Jahre.

su