Eilmeldung

Eilmeldung

Muscle Shoals: kleine Stadt, großartige Musik

Muscle Shoals: kleine Stadt, großartige Musik
Schriftgrösse Aa Aa

Der nordirische Singer-Songwriter Foy Vance hat sich auf eine musikalische Reise durch Amerika aufgemacht. Er besuchte auch die Stadt des American Rhytm and Blues - Muscle Shoals im US-Bundesstaat Alabama. Eine kleine Stadt, die sich eher zufällig zu einer Reihe namhafter Städte gesellt.

Muscle Shoals: Unverzichtbarer Halt für Musikfans

Jeder kennt Detroit, Boston oder Seattle - aber Muscle Shoals? In einer Ecke Alabamas liegend, an der Grenze zu Mississippi und Tennessee, war Muscle Shoals ursprünglich für den Wilson Damm über den Tennessee River bekannt. Bis die Musikindustrie diese verschlafene Südstaaten-Stadt mit etwas über 13.000 Einwohnern ins Rampenlicht katapultierte. Heute ist der ein unverzichtbarer Halt auf jeder musikalischen Tournee durch die USA.

Es war Rick Hall, eine Legende der Musikindustrie, der Muscle Shoals mit der Eröffnung der FAME-Recording Studios in den 1960er Jahren bekannt machte. Einige der größten Künstler des Landes nahmen dort auf, darunter Aretha Franklin, Otis Redding und die Rolling Stones.

Einen großen Teil des Erfolgs verdankt das Studio seinen Studio-Musikern, die als "The Swampers" bekannt sind. Hall beschrieb den Klang der Stadt als "funky, hard, gutty, down to earth". 1969 verließen die Swampers FAME, um ein eigenes Studio nur wenige Kilometer entfernt zu gründen: Das Muscle Shoals Sound Studio, das zu einem zweiten musikalischen Hotspot in der Kleinstadt wurde.

Nicht zu verpassen: Top-Destinationen in und um Muscle Shoals

Die Musikstudios sind zwar die Attraktion der Südstaaten-Stadt, aber es gibt sehr viel mehr in der Region zu entdecken: "Musikalisch gesehen gab mir Muscle Shoals alles, was ich mir erhofft hatte", sagt Foy Vance über seinen Besuch, "Aber es gab sehr viel mehr an diesem Ort, als ich erwartet hatte." Hier sind unsere besten Tipps für Aktivitäten in und um die Stadt.

1. Die Fame Recording Studios beschreiben sich selbst als "the heartbeat of Muscle Shoals Sound". Gegründet 1959 in Florence, Alabama, zog das Tonstudio 1961 nach Muscle Shoals, wo es seitdem geblieben ist. Trotz des Abgangs seiner berühmten Session-Band "The Swampers" werden dort weiterhin Platten produziert, die musikalisch wegweisend sind. Besucher können das legendäre Studio täglich außer sonntags besuchen, ohne eine Reservierung vorzunehmen. Für Foy war es ein magisches Erlebnis: "Ich musste reingehen und mir einige der ersten Pressungen im Bandraum ansehen. Es war atemberaubend."

2. Muscle Shoals Sound Studio, die "Abbey Road of Alabama", befindet sich im benachbarten Sheffield, am 3614 Jackson Highway. So heißt auch das 6. Album der amerikanischen Sängerin Cher, das 1969 veröffentlicht wurde. Das Studio mit Museum wurde von den abtrünnigen FAME-Studiomusikern "The Swampers" gegründet. Sie wuchsen schnell über ihre ursprüngliche Einrichtung hinaus und zogen 1978 in die Alabama Avenue um. Das zwischenzeitlich anders genutzte Gebäude am 3614 Jackson Highway wurde in den frühen 2000er Jahren als Museum und voll funktionsfähiges Studio wiedereröffnet.

3. Der "Rattlesnake Saloon" liegt an einem Wasserloch, das unter überhängenden Felsen eingebettet ist. Erleben Sie die außergewöhnliche Lage, die großartige Musik und einen Happen zum Essen. Foy wurde von seiner Reiseleiterin Susann Hamlin dorthin gebracht und probierte Wild Bill Coty's Wings mit einer so scharfen Sauce, dass er vorher einen Haftungsausschluss unterschreiben musste. "Die Kameras liefen", so Foy, "und ich habe versucht, Susann zu überreden, die Sauce zu probieren. In dem Moment, in dem sie einen Bissen nahm, spürte ich die Schärfe. Ich weiß nicht, wie sie es aushielt. Ich konnte mich nicht dazu durchringen, sie anzusehen."

4. Wenn Sie Lust haben, die Umgebung zu entdecken, gibt es viele schöne Landschaften und Natur in unmittelbarer Nähe von Muscle Shoals. Die Region verfügt über eine Vielzahl von Top-Lagen für Vogelbeobachtung, Angeln und Wandern. Einer dieser Orte ist der Dismals Canyon, wo Besucher unberührte Wildnis und Wasserfälle und sogar eine geführte Nachtwanderung erleben können, bei der man Glühwürmchen sieht. Sie können dort auch übernachten, entweder auf einem Campingplatz oder Sie buchen eine der Hütten.

Unser Muscle Shoals-Soundtrack

"Alles wurde in Muscle Shoals aufgenommen", sagt Foy Vance. Das Zusammenstellen einer Playlist ist also ein schwieriges Unterfangen, aber hier sind ein paar Songs, die Ihnen vielleicht gefallen:

"Wild Horses" (1971) von den Rolling Stones (1971) wurde von Keith Richards in einer Toilette des Muscle Shoals Sound-Tonstudios komponiert.

Muscle Shoals wird in dem Song "Sweet Home Alabama" (1974) von Lynyrd Skynyrd (1974) erwähnt. Sie verewigten die Swampers in ihrem größten Hit mt den folgenden Zeilen: "Now Muscle Shoals has got the Swampers/ And they've been known to pick a song or two (yes they do)/ Lord they get me off so much/ They pick me up when I'm feeling blue, now how bout you?"

"You Left the Water Running" wurde 1967 von Otis Redding bei einem Besuch der FAME-Studios eigentlich als Demoversion für Wilson Pickett aufgenommen. Seine Version wurde offiziell erstmals 1987 veröffentlicht.

"For What It's Worth" (1969) ist der erste Song auf Cher's 3614 Jackson Highway Album, das nach dem Muscle Shoals Sound Aufnahmestudio benannt wurde.

Paul Simon nahm "Loves Me Like a Rock" 1973 in Muscle Shoals auf.

"Mustang Sally" von Wilson Pickett wurde in den Fame Recording Studios aufgenommen.

Und wenn Sie eine gute Power-Ballade mögen, auch Percy Sledge's "When a Man Loves a Woman" (1966) stammt ebenfalls aus Muscle Shoals.