Eilmeldung

Eilmeldung

Filmwelt trauert um Andrew Vajna

Filmwelt trauert um Andrew Vajna
Schriftgrösse Aa Aa

Die Filmwelt trauert um den ehemaligen Hollywood-Produzenten Andrew Vajna. Der Amerikaner ungarischer Herkunft produzierte in den USA rund 50 Streifen, zumeist aus dem

Action-Genre. Unter anderem wirkte er als Produzent an

den "Rambo"-Filmen mit Sylvester Stallone mit oder an "Red Heat" und "Terminator 3" mit Arnold Schwarzenegger.

Die Rambo-Filme waren ein Riesenerfolg.

"Rambo: First Blood Part II" - 1985 in den Kinos - spielte weltweit 300 Millionen Dollar ein.

Auch die Zusammenarbeit mit Arnold Schwarzenegger in "Total Recall" und den "Terminator"-Filmen sollte Millionen Fans ins Kinos bringen und die Kassen klingelten.

"Evita" mit Popstar Madonna in der Titelrolle ließ Vajna an Schauplätzen in Budapest drehen. Der Film spielte weltweit 140 Millionen Dollar ein.

Vajna verlagerte seine Tätigkeit dann immer mehr in seine alte Heimat Ungarn. Der vom ungarischen Filmfonds geförderte Auschwitz-Film "Sauls Sohn" (2015) von Laszlo Nemes gewann 2016 den Oscar als bester fremdsprachiger Film.

Vajna starb am 20. Januar 2019 in Budapest.