Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Londoner Börse unbeeindruckt von Brexit-Verschiebung

Londoner Börse unbeeindruckt von Brexit-Verschiebung
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Börse hat auf die erneute Verschiebung des Brexit kaum reagiert. Insgesamt verlor der Index leicht, getrieben vor allem von globalen Rezessionsängsten und den Warnungen vor einem Wirtschaftsabschwung. Aber die verlängerte Hängepartie bis zum Herbst zeigt trotzdem Wirkung:

Michael Hewson, Chef-Analyst bei CMC MARKETS

"Die Unternehmen werden stillhalten, sie werden nicht investieren, die britische Wirtschaft wird wahrscheinlich die nächsten sechs Monate stagnieren. Ein No-Deal würde zwar einen kurzfristigen Schock geben, aber dann wären die Unternehmen in der Lage, längerfristig zu planen. Im Moment können sie gar nichts tun."

Tagesgewinner gab es trotzdem in London, neben den Luxusmarken waren dies vor allem Fluggesellschaften: EasyJet und IAG legten jeweils um rund 3 Prozent zu, Londoner Aktien des deutsch-britischen Reiseveranstalters TUI stiegen um 2,9 Prozent.

Wider Erwarten kamen positive Zeichen aus der Immobilienwirtschaft: im Màrz hatten haben sich die Immobilienpreise zum ersten Mal positiv entwickelt.