Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Burt Reynolds' "Pontiac" für 300.000 Dollar

Burt Reynolds' "Pontiac" für 300.000 Dollar
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im vergangenen September ist Burt Reynolds gestorben. Nun kommen viele persönliche Habseligkeiten des Hollywoodstars beim Auktionshaus Julien's Auctions unter den Hammer.

Versteigert werden etwa Gemälde, Uhren, Möbel und Stiefel des Schauspielers.

Der Geschäftsführer von Julien's Auctions, Martin Nolan, schätzt den Gesamtwert auf etwa ein bis zwei Millionen Dollar. Die Auktion könne aber sicherlich noch mehr einbringen. Insgesamt würden über 800 Gegenstände aus Burts Leben und seiner Karriere versteigert.

Der wertvollste Gegenstand dürfte Reynolds' "Pontiac Trans Am" sein. Eine umgebaute Version des Autos, das er im Film "Smokey and the Bandit" fuhr. Kostenpunkt voraussichtlich zwischen 300.000 und 500.000 Dollar.

Die Auktion der Artikel von Burt Reynolds findet dieses Wochenende in Beverley Hills statt.