Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Mit Turban und braunem Gesicht: Kanadas Trudeau entschuldigt sich öffentlich

Mit Turban und braunem Gesicht: Kanadas Trudeau entschuldigt sich öffentlich
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor den anstehenden Wahlen macht Kanadas Premier Justin Trudeau Negativschlagzeilen.Für ein vom Time-Magazine veröffentlichtes Foto hat er sich nun öffentlich entschuldigt. Das Bild zeigt den jungen Trudeau im Jahr 2001 auf einer Mottoparty - in einem Aladin-Kostüm mit Turban und braun bemaltem Gesicht.

"2001 war ich als Lehrer in Vancouver tätig. Dort habe an einer Jahresabschlussgala unter dem Motto 'arabische Nächte' teilgenommen. Ich habe mir ein Aladin-Kostüm angezogen und Make-up aufgetragen. Ich hätte das nicht tun sollen. Ich hätte es besser wissen müssen, aber das habe ich nicht. Es tut mir wirklich leid", erklärte Trudeau vor laufenden Kameras.

Bereits im vergangenen Jahr war Trudeau bei einem Besuch in Indien mit farbenfrohen Kostümen in die Kritik geraten. Zuletzt hatte Trudeaus Ansehen durch einen Skandal um eine kanadischen Baufirma Schaden genommen.

Für Trudeau, der mit seiner Politik für mehr Diversität und Toleranz steht, kommt das Foto zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. In Kanada wird am 21. Oktober gewählt. Den Umfragen zufolge liegen Trudeaus Liberale und die Konservativen - trotz boomender Wirtschaft und niedriger Arbeitslosenquote - etwa gleich auf.