Eilmeldung
This content is not available in your region

Emily Zamourka (52), die mysteriöse U-Bahn-Sängerin in LA

euronews_icons_loading
Emily Zamourka (52), die mysteriöse U-Bahn-Sängerin in LA
Copyright  LAPD
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Frau behängt mit Plastiktüten singt, offensichtlich odachlos, Puccinis berühmte Arie "O mio babbino caro" mitten auf dem U-Bahnsteig in der Millionenstadt Los Angeles.

Ein Polizist filmte den bewegenden Moment, der inzwischen um die halbe Welt gegangen ist. "Manchmal muss man einfach anhalten und zuhören" stand unter dem Tweet der Polizei, der vielfach angeklickt wurde. Nur, wer die mysteriöse Sängerin mit der glockenklaren Stimme ist, wusste keiner.

Inzwischen ist das Mysterium geklärt. Mehrere TV-Sender sprachen mit der Frau. Ihr Name ist Emily Zamourka, eine russische Musikerin, die vor knapp 30 Jahren in die USA kam - und der das Leben übel mitgespielt hat. Zamourka ist ausgebildete Pianistin und Violinistin. In den USA verdiente sie sich als Musiklehrerin den Unterhalt, bis sie aus gesundheitlichen Gründen ihre Arbeit verlor und auf der Straße landete. Dort wurde ihr die Geige gestohlen.

Als sie erfuhr, dass sie in den sozialen Medien für Furore sorgt, war sie fassungslos. Vielleicht könne das auch ihr Leben verändern. Sie sei für jede Hilfe dankbar.

In der U-Bahn singe sie, weil es dort so wunderbar klinge, sagt Zamourka.