Eilmeldung
This content is not available in your region

Kunst-Rendezvous für die kalten Tage

euronews_icons_loading
Kunst-Rendezvous für die kalten Tage
Copyright  Invision   -   Vianney Le Caer
Schriftgrösse Aa Aa

Super Troupers

Was wäre die Welt ohne Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad? Die vier - besser bekannt unter ihrem Band-Namen Abba - haben mit ihren Songs wie "Dancing Queen", "Mamma Mia" oder "Waterloo" Musikgeschichte geschrieben. Die Ausstellung "Super Troupers" in London beleuchtet ihre kreativen Schaffensprozesse und ihren Aufstieg zu einer der legendärsten Popgruppen überhaupt. Sie läuft bis 31. August 2020 in der "O2-Arena".

Die Ziriden von Granada und die Welt der Berber

In Granada widmet sich die Schau "Die Ziriden von Granada und die Welt der Berber" indigener Ethnien aus Nordafrika und deren starken kulturellen Einfluss auf Andalusien (bis 21. April 2020). Spaniens Königin Letizia kam höchstpersönlich zur Eröffnung im Palast Karls V. Rund 300 Objekte werden dargeboten - darunter Keramik, Teppiche, Textilien und verschiedene Waffen.

Santiago Calatrava im Licht Neapels

Einen Einblick in die Werke eines der namhaftesten Architekten der Gegenwart bekommt der Besucher bis 10. Mai 2020 im "Museo di Capodimonte" in Neapel. Santiago Calatrava entwarf zahlreiche Brücken, Türme und Bahnhöfe auf der ganzen Welt. Neben verschiedenen Modellen werden auch Skizzen und Skulpturen des spanisch-schweizerischern Baukünstlers präsentiert. Kuratiert wurde die Ausstellung unter anderem von seiner Frau Robertina.

Lucian Freud: Selbstporträts

Lucian Freud gilt als einer der wichtigsten Porträtmaler des 20. Jahrhunderts. Seine nüchternen Selbstbildnisse sind bis 26. Januar 2020 in der "Royal Academy of Arts" in London zu sehen. Sie stellen den Alterungsprozess des Briten über fast sieben Jahrzehnte dar. Sein letztes Selbstporträt zeigt ihn mit 82 Jahren.