Eilmeldung
This content is not available in your region

Am #Juneteenth: Song von Keedron Bryant (12) macht Mut

euronews_icons_loading
Am #Juneteenth: Song von Keedron Bryant (12) macht Mut
Copyright  INSTAGRAM/KEEDRONBRYANT
Schriftgrösse Aa Aa

"I Just Wanna Live" - Ich will einfach nur leben - singt der 12-jährige Keedron Bryant mit glockenklarer Stimme als Reaktion auf den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd. Sein Song wurde zum viralen Hit von Prominenten wie Barack Obama oder Janet Jackson weitergeleitet.

Den Text schrieb Keedrons Mutter Johnetta Bryant. "Ich bin die Mutter eines schwarzen Jungen, ich habe einen schwarzen Ehemann, Brüder, Onkel, Cousins, Freunde. Ich war sehr betroffen und war in einer schwierigen Situation. Denn wir Mütter wollen für unsere Kinder da sein."

Auch Dem Jointz vom Plattenlabel Warner Records begeisterte sich für Keedrons A-Capella Song und produzierte eine eigene Version mit Instrumentalbegleitung.

Veröffentlicht am "Juneteenth"

Inzwischen gibt es einen Plattenvertrag und ein Veröffentlichungsdatum von historischer Bedeutung: "Juneteenth" der 19. Juni. An diesem Tag wird in den USA an das Ende der Sklaverei mit dem Sieg der Nordstaaten gegen die Südstaaten 1865 erinnert.

Keedron Bryant will weiter Songs schreiben, um die Gesellschaft zu verändern. "Es ist ungerecht, dass Schwarze nicht einfach rausgehen und das Leben genießen können, ohne Angst zu haben, dass ihnen etwas zustößt. Es war irgendwie traurig, diesen Text zu singen, aber es gibt immer noch Hoffnung, dass wir die Welt verändern können."

Keedron Bryant, der Anfang Juli seinen 13. Geburtstag, hat auf jeden Fall schon etwas bewirkt: Musiker auf der ganzen Welt spielen Keedrons Song in unterschiedlichsten Versionen.