Eilmeldung
This content is not available in your region

Aveiro: Städtelabor der Spitzentechnologie

euronews_icons_loading
Aveiro: Städtelabor der Spitzentechnologie
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Das portugiesische Aveiro ist ein Städtelabor der Spitzentechnologie. Der kleine Ort ist Teil einer europäischen Initiative, das die Lagunenstadt zu einem Zentrum für Wissenschaft, Technologie und Ingenieurwesen macht. Gelegenheit, Spezialisierung zu fördern und das Wirtschaftswachstum der Region anzukurbeln - Drohnen, 5 G, Robotik - Aveiro, Modellstadt für eine nachhaltige Zukunft, das ist das Thema dieser Smart-Regions-Folge.

Als STEAM CITY ist Aveiro Teil der europäischen Initiative „Urban Innovative Actions“. Die portugiesische Lagunenstadt arbeitet daran, wie durch urbane Netzwerke und digitale Transformation die wirtschaftliche Wertschöpfung in der Stadt unter nachhaltigen und wissensbasierten Produktionsbedingungen verbessert werden kann.

"Der normale Gebrauch des Netzwerks, das wir alle als Internet kennen, stellt keinerlei Herausforderung dar", sagt Paulo Pereira, Direktor Altice Labs. "Wir arbeiten daran, welche Nutzungsszenarien für Kommunen, für die Industrie sinnvoll sein können und auch welche Schnittmengen dieser Szenarien neue Geschäftsmöglichkeiten bieten."

Fakten & Zahlen

Im Rahmen des Projekts wurden 16 Kilometer Glasfaser verlegt. 34 Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie sind beteiligt. Das Gesamtbudget beträgt 6,1 Millionen Euro, von denen 4,89 Millionen Euro von der EU-Kohäsionspolitik bereitgestellt werden.

Anwendungsbeispiele: Mobilität, Umwelt und Energie

Dank des 5G-Netzwerks in Aveiro hat das italienische Start-Up Biometrica Biosensoren entwickelt: Angebracht auf Sportbekleidung liefern sie biometrische Daten. Ziel ist, die Leistung der Sportler zu verbessern. Alle Daten werden in einer Cloud gespeichert. Manfredo D'Alessandro Caprice, Vorstandsvorsitzende Biometrica, sagt: "Einer der Schlüsselpunkte in Aveiro ist die 5G-Anbindung. Die benötigen wir, weil wir viele Daten in Echtzeit und mit hoher Geschwindigkeit übertragen müssen."

Während der Technologiewoche („Tech Week“) in Aveiro wurden die Straßen der Stadt zu einem Schaufenster konkreter Beispiele in drei Bereichen: Mobilität, Umwelt und Energie.

Das Start-Up EVA Drones arbeitet beispielsweise mit einem Roboterhund. Er trägt eine Blutprobe zu einer Drohne, die sie in ein anderes Labor bringt.

Die STEAM CITY Aveiro will Unternehmen helfen, neue Talente in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen, Kunst und Mathematik anzuziehen, um die lokale Wirtschaft anzukurbeln.

"Wir brauchen Leute mit Elektronik- und Programmierkenntnissen", sagt Olivier Le Lann, Geschäftsführer EVA Drones. "Deshalb wünschen wir uns eine Forschungsstelle für Roboter, Drohnen in Aveiro für Master- und Doktorandenstudenten, um hier Arbeitsplätze der Zukunft zu schaffen."

Das Projekt zählt auf das Bildungsangebot der Universität Aveiro, um neue Talente zu fördern.