EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Brüssel will Geoblocking abschaffen

Brüssel will Geoblocking abschaffen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Deutschland kann man viele Fernsehsendungen auch im Internet angucken. Doch was daheim am Computer bestens funktioniert, muss das nicht auch im

WERBUNG

In Deutschland kann man viele Fernsehsendungen auch im Internet angucken. Doch was daheim am Computer bestens funktioniert, muss das nicht auch im europäischen Ausland tun. Der Grund dafür sind geografische Sperren für Internetinhalte.

Die EU-Kommission will das nun ändern und gegen das sogenannte Geoblocking vorgehen. Auch Einkaufen im Internet über Ländergrenzen hinweg soll leichter werden. Brüssel will einen digitalen Binnenmarkt.

“Trifft man die falschen Entscheidungen, profitieren nur die globalen Akteure”, so Per Strömbäck von der Webpublikation Netopia. “Langfristig hätten dann auch die Verbraucher wenig davon, während kurzfristig europäische Unternehmen Wettbewerbsnachteile hätten. Wir brauchen einen fairen Wettbewerb.”

Brüssel will auch das Urheberrecht reformieren. Menschen sollten leichter Zugang zu Kulturgütern erhalten, gleichzeitig aber müssten Autorenrechte geschützt werden.

Op weg naar één digitale markt in Europa http://t.co/2dMw4AOOiN Zie http://t.co/2NfjCudFfJ

— Europa 2.0 (@EuropaNed20) March 25, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wien: Dutzende Verhaftungen bei Gegendemonstration gegen rechtsextreme Demo

Krieg gegen die Ukraine: Hat Russland zwei ukrainische Dörfer eingenommen?

Zypern: Suche nach Vermissten der türkischen Invasion