Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kommen sich Europa und der Iran näher?

Kommen sich Europa und der Iran näher?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

John aus Bristol in Großbritannien fragt:
“Der Iran hat mit Hassan Rohani einen neuen Staatspräsidenten. Wie werden sich unter ihm die Beziehungen zur internationalen Gemeinschaft und speziell zu Europa entwickeln?”

Pascal Boniface, Direktor des Instituts für internationale und strategische Beziehungen in Paris:

“Wir erwarten, dass sich vor allem die Beziehungen zum Westen verbessern werden. Die Stimmung zwischen dem Iran und den USA einerseits und zwischen Europa und dem Iran andererseits war zuletzt sehr angespannt. Besonders Europa war dem Iran gegenüber ein eher kritischer Partner.
Die iranischen Wähler haben sich für das geringste Übel entschieden, wobei die Auswahl beschränkt war – denn die Kandidaten brauchten ja den Segen des Obersten Rechtsgelehrten. Letztlich ist der weltoffenste Kandidat ins Amt gekommen, wobei sich das noch in der Praxis zeigen muss. Der neue iranische Präsident scheint aber gewillt, sich dem Westen zu öffnen.
Im Moment hat jede Seite die eigenen Prioritäten. Der Iran will, dass die wirtschaftlichen Sanktionen wieder aufgehoben werden. Den Europäern geht es natürlich um das umstrittene Atomprogramm. Wir können nur hoffen, dass Iraner, Europäer und Amerikaner die Chance nutzen und die Krise gemeinsam beenden.”

Wenn Sie auch eine Frage bei U-talk stellen möchten, klicken Sie auf den Button weiter unten.