Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Brüssel will Geoblocking abschaffen

euronews_icons_loading
Brüssel will Geoblocking abschaffen
Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland kann man viele Fernsehsendungen auch im Internet angucken. Doch was daheim am Computer bestens funktioniert, muss das nicht auch im europäischen Ausland tun. Der Grund dafür sind geografische Sperren für Internetinhalte.

Trifft man die falschen Entscheidungen, profitieren nur die globalen Akteure

Die EU-Kommission will das nun ändern und gegen das sogenannte Geoblocking vorgehen. Auch Einkaufen im Internet über Ländergrenzen hinweg soll leichter werden. Brüssel will einen digitalen Binnenmarkt.

“Trifft man die falschen Entscheidungen, profitieren nur die globalen Akteure”, so Per Strömbäck von der Webpublikation Netopia. “Langfristig hätten dann auch die Verbraucher wenig davon, während kurzfristig europäische Unternehmen Wettbewerbsnachteile hätten. Wir brauchen einen fairen Wettbewerb.”

Brüssel will auch das Urheberrecht reformieren. Menschen sollten leichter Zugang zu Kulturgütern erhalten, gleichzeitig aber müssten Autorenrechte geschützt werden.