EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Elefanten-Selfie: Kerry in Kenia

Elefanten-Selfie: Kerry in Kenia
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Eigentlich ist US-Außenminister John Kerry nach Kenia gereist, um dem Land einen Monat nach dem Anschlag auf die Universität von Garissa die

WERBUNG

Eigentlich ist US-Außenminister John Kerry nach Kenia gereist, um dem Land einen Monat nach dem Anschlag auf die Universität von Garissa die Unterstützung der USA im Kampf gegen die Al-Shabaab-Miliz zuzusichern. Beim Besuch einer Farm für Elefantenwaisen nutzte er die Gelegenheit für ein Selfie mit einem der kleinen Dickhäuter.

“Habe einen neuen Freund” twitterte Kerry:

Made a new friend at DSWT</a> Elephant Orphanage in <a href="https://twitter.com/hashtag/Nairobi?src=hash">#Nairobi</a> National Park. <a href="http://t.co/Q8RVqM4roZ">pic.twitter.com/Q8RVqM4roZ</a></p>&mdash; John Kerry (JohnKerry) May 3, 2015

Übrigens ist der Elefant das Tier der Republikaner in den USA – und also der politischen Gegner von John Kerry. Die Demokraten haben einen Esel als Wahrzeichen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Klimagesandter Kerry scheidet aus Regierung aus

"Sushi-Terrorismus": Drei Festnahmen nach Skandal-Videos in Japan

Sanfte Ozeanriesen: Touristen tauchen auf den Azoren nach Walhaien