Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tsipras` Werben erfolgreich: Parlament in Athen billigt Reformliste

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Tsipras` Werben erfolgreich: Parlament in Athen billigt Reformliste

Das griechische Parlament hat die neue Spar- und Reformliste mit großer Mehrheit als Grundlage für Verhandlungen über ein drittes Hilfsprogramm gebilligt.

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hatte sich zuvor eindringlich für eine Vollmacht für den Abschluss einer Vereinbarung mit den internationalen Gläubigern stark gemacht:

“Ich habe nie um ein “Nein” beim Referendum geworben, um die Eurozone zu verlassen, sondern um unsere Verhandlungsposition zu stärken. Ich habe weder die griechische Bevölkerung noch die Vorsitzenden der politischen Parteien, die ich direkt nach dem Referendum getroffen habe, enttäuscht.”

Die EU-Kommission, der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Europäische Zentralbank (EZB) sind im Grundsatz mit den Athener Spar- und Reformplänen zufrieden. Das verlautete am frühen Samstagmorgen aus Brüsseler EU-Kreisen.

Verfolgen Sie auch unseren Liveticker