Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Judoka Seidl und Kräh verpassen WM-Medaillen

Judoka Seidl und Kräh verpassen WM-Medaillen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Klasse bis 52 Kg sicherte sich die Japanerin Misato Nakamura.
den Titel bei den Judo Weltmeisterschaften in Kasachstan.

Mareen Kräh schied bereits in der zweiten Runde aus. Nach nur 65 Sekunden verlor die 31-Jährige aus Spremberg gegen die Turkmenin Gulbadam Babamuratowa.

Die 26-jährige Nakamura gewann in Astana zum zweitenmal die Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften, nach ihrem Erfolg 2009 in Rotterdam.

In der Klasse bis 66 Kg gewann der Südkoreaner An Baul den Weltmeistertitel. Er bezwang den Russen Michail Puljajew

Die deutschen Judoka sind ohne Medaille in die Weltmeisterschaften im kasachischen Astana gestartet. Der Drittplatzierte der EM in Baku Sebastian Seidl musste sich mit Platz sieben begnügen.

Im Viertelfinale unterlag der Abensberger dem Finalisten Michail Puljajew. Den letzten deutschen WM-Titel holte Florian Wanner 2003.