EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Doppelter Selbstmordanschlag in Beirut: Mindestens 37 Tote, 180 Verletzte

Doppelter Selbstmordanschlag in Beirut: Mindestens 37 Tote, 180 Verletzte
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Libanon sind bei zwei heftigen Explosionen in der Hauptstadt Beirut mindestens 37 Menschen getötet und über 180 verletzt worden. Nach Angaben der

WERBUNG

Im Libanon sind bei zwei heftigen Explosionen in der Hauptstadt Beirut mindestens 37 Menschen getötet und über 180 verletzt worden. Nach Angaben der Polizei sprengten sich zwei Selbstmordattentäter vor einem Einkauftszentrum in die Luft. Sie waren nach Angaben des Innenministeriums zu Fuß zum Tatort gekommen. Ein dritter Attentäter konnte lokalen Medien zufolge seinen Sprengstoffgürtel nicht zünden und kam bei der zweiten Explosion ums Leben. Die Sprengsätze detonierten offenbar innerhalb von fünf Minuten im Abstand von 150 Metern.

Die Regierung rief für Freitag einen Tag der Staatstrauer aus.

Die Anschläge ereigneten sich in der Vorstadt Burdsch al-Baradschne, in unmittelbarer Nähe eines Krankenhauses. Wer für die Anschläge verantwortlich ist, war zunächst noch unklar.

Das Stadtviertel gilt als Hochburg der radikal-islamischen Hisbollah-Partei. Milizen der Hisbollah kämpfen im syrischen Bürgerkrieg an der Seite des Regimes von Präsident Baschar al-Assad.

Beirut blast aimed at civilians in shopping area — toll rises, many wounded. https://t.co/j1mOofKo8Gpic.twitter.com/YUfkdeJ9DI

— Jim Clancy (@ClancyReports) November 12, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hamas-Spitzenfunktionär al-Arouri bei Explosion in Beirut getötet

Warum in der LGBTQI+-Community in Libanon die Angst umgeht...

Trauer und Wut: 3 Jahre nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut