WRC: Holt sich Ogier den WM-Titel schon auf Korsika?

WRC: Holt sich Ogier den WM-Titel schon auf Korsika?
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sébastian Ogier ist mit Beifahrer Julien Ingrassia auf dem besten Weg zum vierten WM-Titel in Folge.

WERBUNG

Sébastian Ogier ist mit Beifahrer Julien Ingrassia auf dem besten Weg zum vierten WM-Titel in Folge. Im Shakedown seiner Heimrallye auf Korsika fuhr keiner so schnell wie der Franzose. 3:51.7 Minuten brauchte er für die 5,4 Kilometer lange Strecke. Sein Volkswagen-Teamkollege Jari-Matti Latvala aus Finnland brauchte 0,8 Sekunden länger. Auf Platz drei: der Brite Kris Meeke in seinem Citroën.

Rallye Frankreich: Sebastien Ogier Schnellster im Shakedown #WRChttps://t.co/zxlNTAAl8tpic.twitter.com/Tfrhga8o0A

— Motorsport-Total.com (@MST_AlleNews) 29. September 2016

Die Rallye-Weltmeisterschaft setzt sich aus mehreren Rennen zusammen. Nach der Rallye Frankreich folgen mit Spanien, Großbritannien und Australien noch drei. Ogier hat momentan schon 59 Punkte Vorsprung auf seinen Volkswagen-Teamkollegen Andreas Mikkelsen aus Norwegen. Läuft es für Ogier richtig gut auf heimischem Boden, könnte ihm schon am Sonntag der Titel sicher sein. Dafür muss er auf Korsika aber nicht nur gewinnen. Seine sechs Konkurrenten müssten gleichzeitig weitgehend leer ausgehen.

WRC shakedown results

01 Ogier (VW) 3m 51.7s
02 Latvala (VW) 3m 52.5s
03 Meeke 3m 53.1s
04 Neuville 3m 53.4s
05 Sordo 3m 54.4s

— Puesta a Punto (@puestaapunto) 29. September 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Warum greift der Innenminister Fußballstar Karim Benzema wegen eines Gaza-Tweet an?

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale

Nicht nur Rugby in Toulouse - die rosa Stadt zwischen Rot und Violett