May als erste bei Trump

May als erste bei Trump
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

US-Präsident Donald Trump ist von Washington zu einem Parteitreffen der Republikaner nach Philadelphia geflogen.

WERBUNG

US-Präsident Donald Trump ist von Washington zu einem Parteitreffen der Republikaner nach Philadelphia geflogen. An der Veranstaltung wird auch die britische Premierministerin Theresa May teilnehmen. Am Freitag wird Trump May als erste ausländische Regierungschefin im Weißen Haus empfangen.

Trump befürwortet den britischen EU-Austritt und hat ein Freihandelsabkommen mit Großbritannien in Aussicht gestellt. May steht innenpolitisch zunehmend unter Druck, Trump zur Einhaltung der Menschenrechte und zum Klimaschutz aufzufordern. Der britische Oppositionschef Jeremy Corbyn forderte May auf, für “die Werte” Großbritanniens einzustehen, wenn sie Trump begegne und seine Befürwortung von Folter zu kritisieren.

In Philadelphia rechnete die Polizei mit zahlreichen Anti-Trump-Demonstranten am Tagungsort der Republikaner.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

355 Millionen Dollar Strafe für Donald Trump

Trump "ermutigt" Russland, NATO-Staaten anzugreifen, die "Rechnungen" nicht bezahlen

Einfluss des Ex-Präsidenten ungebrochen: Trump gewinnt Vorwahl in Nevada