900 Münzen aus Schildkröte entfernt - Tier stirbt bei zweiter OP

900 Münzen aus Schildkröte entfernt - Tier stirbt bei zweiter OP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Schildkröte "Bank" in Thailand überlebte die zweite Operation nicht.

WERBUNG

Die Schildkröte in Thailand, der in einer Not-OP 915 Geldstücke aus dem Körper geholt wurden, hat eine zweite notwendig gewordene Operation nicht überlebt. Aus der zweiten Operation wachte das Tier nicht mehr auf.

Weil die Menschen alt werden wollten, hatten sie ihr Geldstücke ins Wasser geworfen, die das Tier fraß. Das Reptil starb im für Schildkröten jungen Alter von 25 Jahren.

Spezialistin Dr. Nantarika Chansue sagte, sie gehe davon aus, dass es ein qualvoller, langsamer Tod gewesen sei, da die Münzen bereits über lange Zeit toxische Substanzen abgaben.

In Thailand werden Schildkröten als Symbol für langes Leben gesehen. Ihnen Münzen hinzuwerfen, soll auch für den Spender ein langes Leben bedeuten.

Die Veterinärmedizinerin forderte die Menschen auf, von diesem Verhalten Abstand zu nehmen. Sie erklärte: “Ich will wirklich jeden dringlich bitten, so etwas nicht zu tun. Hören Sie auf, sich auf Kosten eines Tieres Ihre eigenen Wünsche erfüllen zu wollen. Jedes Leben ist wichtig.”

Thai ‘piggy bank’ turtle slips into coma after operation to remove coins https://t.co/4DQTIJ21MTpic.twitter.com/6BUmWC0LFk

— The Straits Times (@STcom) 20 mars 2017

Die aus dem Körper der Schildkröte geholten Münzen wogen fünf Kilo.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Land unter in Thailand - Zehntausende nach Dauerregen obdachlos

Bangkok: 14-jähriger Schütze offenbar geisteskrank

Spanischer Schauspielersohn Daniel Sancho ermordet kolumbianischen Schönheitschirurgen