Eilmeldung
This content is not available in your region

Zusammenstoß im Schwarzen Meer - Besatzungen in Sicherheit

euronews_icons_loading
Zusammenstoß im Schwarzen Meer - Besatzungen in Sicherheit
Schriftgrösse Aa Aa

Im Schwarzen Meer ist ein russisches Marineschiff mit einem türkischen Viehfrachter zusammengestoßen. Der Vorfall habe sich vor dem Küstenort Kilyos nahe der Metropole Istanbul ereignet, so die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Die türkische Küstenwache habe alle 78 Besatzungsmitglieder des russischen Schiffes in Sicherheit gebracht, meldeten russische Medien unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Tote oder Vermisste gebe es nicht. Demnach handelte es sich bei dem Marinekreuzer um ein Aufklärungsschiff. Der Zusammenstoß mit einem zivilen Schiff habe ein Loch in den Rumpf unterhalb der Wasserlinie geschlagen. Verletzte habe es nicht gegeben, hieß es von russischer Seite.

Nach Angaben türkischer Medien war der Frachter mit einer Ladung von mehr als 8000 Schafen auf dem Weg von Rumänien nach Jordanien.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.