O.J. Simpson nach Freilassung: "9 Jahre Niemandsland der USA"

O.J. Simpson nach Freilassung: "9 Jahre Niemandsland der USA"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Ex-Football-Star O.J. Simpson hat sich kurz nach seiner Freilassung auf Bewährung an einer Tankstelle gegenüber US-Medien geäußert. Der 70-Jährige reagierte leicht genervt.

WERBUNG

Nach neun Jahren Haft ist O.J. Simpson aus dem Staatsgefängnis von Nevada entlassen worden. Der ehemalige Football-Star war 2008 wegen bewaffneten Raubes und Körperverletzung zu einer Haftstrafe von maximal 33 Jahren Haft verurteilt worden.

Kurz nach seiner Freilassung sagte Simpson im Auto an einer Tankstelle sitzend:“Hey Mann…ich habe die letzten neun Jahre im Niemandsland der USA mit Nichtstun verbracht. Mein Leben hat sich nicht geändert, was habt ihr gedacht? Können wir hier mal ne Pause machen? Danke.”

Das Gericht legte damals fest, dass der heute 70-jährige Amerikaner nicht vor 2017 einen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung stellen kann. Simpson war 2007 mit Komplizen und bewaffnet in ein Hotelzimmer in Las Vegas eingedrungen und hatte zwei Sammler von Fanartikeln gezwungen, ihm persönliche Erinnerungsstücke zu übergeben. Ein Begnadigungsausschuss entschied im vergangenen Juli, dass Simpson im Oktober 2017 auf Bewährung freikommen dürfe.

In dem Verfahren ging es nicht um den Tod von Simpsons Ex-Frau Nicole Brown Simpson und deren Freund Ronald Goldman. Simpson war 1994 beschuldigt worden, das Paar mit Messerstichen getötet zu haben. Die Richter sprachen ihn trotz erdrückender Beweislast frei. Der Mordprozess wurde anschließend von einem US-Sender verfilmt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Erdbeben erschüttert New York und Umgebung

Steckt Russland hinter dem "Havanna-Syndrom"?