Tillerson-Trump: Außenministerium dementiert die Beschimpfung

Tillerson-Trump: Außenministerium dementiert die Beschimpfung
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Laut Fernsehsender NBC soll US-Außenminister Rex Tillerson seinen Präsidenten als "Deppen" bezeichnet haben.

Er wurde mehrfach von seinem Präsidenten Donald Trump brüskiert, und dennoch stellte US-Außenminister Rex Tillerson am Mittwoch eines klar: “Es gab Berichte, auf die ich jetzt Bezug nehmen will … Ich habe nie daran gedacht, zu gehen.”

WERBUNG

Tillerson spricht dabei vor allem von einem Bericht: Laut dem Sender NBC soll er den Präsidenten hinter verschlossenen Türen als “Deppen” bezeichnet haben. Bei seiner Rede am Mittwoch betonte der Außenminister aber seine “Treue zu Trump”. Seine Sprecherin Heather Nauert erklärte, dass solche Beschimpfungen nie aus dem Mund des Außenministers fallen würden. “Der Minister bedient sich nicht einer solchen Sprache”, verteidigte sie.

Auch Donald Trump hat sich zu dem Bericht geäußert. “Das war eine total falsche Geschichte. Ich habe totales Vertrauen in Rex!”, versicherte er amerikanischen Medien. Der US-Präsident verlangt von dem Sender NBC Entschuldigungen.



Zwischen den beiden kriselt es schon länger

Tillerson und Trump streiten sich seit Monaten über die US-Haltung zum Iran oder bezüglich der Spannungen mit verbündeten Golfländern.

Vor allem gehen ihre Meinungen aber im Konflikt mit Nordkorea auseinander: Der Außenminister plädierte für einen diplomatischen Dialog mit dem isolierten Land, wonach Trump seine Arbeit eine “Zeitverschwendung” nannte. Wie üblich … per Twitter.


Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sturm auf das US-Kapitol: Lange Haftstrafe gegen "Proud Boys"-Anführer

Anklage in Georgia: Trump sieht sich „nicht schuldig“

Wieder zur Säule erstarrt - Neue Sorgen um US-Senator Mitch McConnell (81)