Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

EU verhängt neue Sanktionen gegen Nordkorea

EU verhängt neue Sanktionen gegen Nordkorea
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die EU hat im Konflikt um Nordkoreas Atom-und Raketenprogramm weitere Sanktionen gegen das Land beschlossen.

Die EU-Außenminister billigten in Luxemburg ein vollständiges Verbot für Investitionen sowie einen Ausfuhrstopp für Rohöl und verarbeitete Ölprodukte.

EU-Außenbauftragte Federica Mogherini sagte, diese Maßnahmen erhöhten den wirtschaftlichen und diplomatischen Druck Europas auf einem noch nie gekannten Niveau.

Nordkorea sei das Land, gegen das die EU die weltweit härtesten Sanktionen verhängt habe.

Die Sanktionen ergänzen Strafmaßnahmen der UNO.

Nordkoreas Atom- und Raketentests seien eine “eklatante Missachtung” von Resolutionen des UN-Sicherheitsrats, erklärten die EU-Außenminister.

Unser Korrespondent Zsiros Sandor sagt:

“Neben den Sanktionen begann die EU eine diplomatische Offensive, um das nordkoreanische Wettrüsten zu beenden. Hier könnte China eine wichtige Rolle spielen.