Eilmeldung

Eilmeldung

Mutter verunglückt tödlich, Kinder überleben tagelang unentdeckt

Sie lesen gerade:

Mutter verunglückt tödlich, Kinder überleben tagelang unentdeckt

Mutter verunglückt tödlich, Kinder überleben tagelang unentdeckt
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Dreijähriger und ein Einjähriger haben nach einem für ihre Mutter tödlichen Unfall mehrere Tage allein überlebt. Übersät mit Schnittwunden und orientierungslos wurde der größere Junge auf einem Highway in der Nähe der Stadt Camden im US-Bundesstaat Arkansas aufgegriffen. Sein kleinerer Bruder wurde später angeschnallt, ansprechbar und unverletzt im Unfallwagen gefunden. Bei der Polizei sei am Montag ein Notruf eingegangen, nachdem der Dreijährige in dem ländlichen Gebiet gefunden wurde, sagte Nathan Greeley von der Polizei in Ouachita County dem Sender CNN:

"Es grenzt an ein Wunder, dass die drei- und einjährigen Jungen bei diesem Wetter überlebt haben. So heiß und schwül, wie es in Südarkansas ist. Es gab auch Gewitter. Es ist nichts Geringeres als ein Wunder, Gott sei Dank haben die Kinder diesen Unfall überlebt."

Der Junge sei "extrem traumatisiert" gewesen. Mit einem Foto des Kindes suchte die Polizei in den sozialen Medien nach Angehörigen. Ein Familienmitglied meldete sich und informierte die Behörde über den einjährigen Bruder. Von der Mutter fehle demnach jede Spur, seit sie am Donnerstag zum Einkaufen gefahren sei.

Daraufhin startete die Polizei eine Suchaktion in der Gegend, in der der Junge gefunden wurde. In einer von der Straße nicht einsehbaren Schlucht fand man schließlich den Unfallwagen. Er hatte sich überschlagen und war auf der Seite liegen geblieben. Angeschnallt im Kindersitz des Wagens entdeckte die Polizei den Einjährigen - wach und ansprechbar. Auch die Leiche der Mutter fand man: Sie war aus dem Auto geschleudert worden.

Dreijähriger "Held"

"Wir versuchen immer noch, den zeitlichen Ablauf zu rekonstruieren, aber die Mutter wurde zuletzt am Donnerstag gesehen, also könnten die Jungen zwei oder drei Tage da draußen gewesen sein", sagte Greeley. "Das ist eines der bemerkenswertesten Dinge, die ich in meinen 11 Jahren Polizeidienst erlebt habe."

Der Vater der Toten erfuhr im Krankenhaus, dass seine Tochter in der vierten Woche schwanger war: "Wir haben zwei verloren", sagte James Holliman im Exklusivinterview mit NBC KARK.com. Lisa habe die Kinder immer dabei gehabt. Sein Enkel Kylen sei ein "Held", er habe seinen kleinen Bruder gerettet: Er habe es geschafft, über das Sonnendach aus dem Wagen zu klettern, den Abhang hinauf zu klettern und Hilfe zu holen:

"Als er aus dem Auto stieg und seine Mutter tot da liegen sah, versucht er, sie zu wecken", erzählt Holliman.

Beide Kinder litten unter Dehydrierung. Der Einjährige erholt sich im "Arkansas Children's Hospital" und wird voraussichtlich überleben. Die Ursache des Unfalls ist unklar, Ermittlungen laufen.