Eilmeldung

Eilmeldung

"Outlaw King" eröffnet Netflix-Serie auf Toronto Filmfestival

Sie lesen gerade:

"Outlaw King" eröffnet Netflix-Serie auf Toronto Filmfestival

"Outlaw King" eröffnet Netflix-Serie auf Toronto Filmfestival
Schriftgrösse Aa Aa

Verbannt, kämpferisch, legendär: Schottenkönig Robert I. versucht im 14. Jahrhundert, die Kontrolle über sein Land wiederzugewinnen, nachdem König Edward I. von England ihn als Gesetzlosen ins Exil geschickt hat.

Sein Kampf um Schottland wird von dem historischen Epos «Outlaw King» nachgezeichnet, das das 43. Toronto International Film Festival(TIFF) offiziell eröffnet hat – eine Netflix-Produktion.

Zehn Tage lang werden 342 Filme gezeigt - 29 deutsche Produktionen sind auch darunter.

«Outlaw King»-Regisseur David Mackenzie über Parallelen zum Multi-Preisträger „Braveheart“ (Mel Gibson, 1995):

"Dieser Film ist vor langer Zeit entstanden. Der Stil beim Filmemachen war ganz anders. Wissen Sie, für mich ist er nicht wirklich relevant. Ich habe ihn sogar lange nicht gesehen. Irgendwie – ist das nicht mein Horizont, wenn ich Film denke."

Netlix zeigt noch sieben weitere Filme im Lauf des kanadischen Festivals.
"Outlaw King" kommt am 9. November in die Kinos, dann auf den Streaming-Dienst.

Im März 2011 hatte Netflix angekündigt, seinen Kunden neben Wiederholungen anderer Fernsehserien auch Eigenproduktionen anzubieten. Im laufenden Jahr investiert der Streaming-Dienst acht Milliarden Dollar (6,9 Milliarden Euro) in Serien und Filme. Im Juni 2018 hatte Netflix weltweit 130 Millionen Abonnenten.

su mit dpa

Mehr dazu cinema