79 in Kamerun entführte Schüler sind wieder frei

79 in Kamerun entführte Schüler sind wieder frei
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die vorgestern entführten 79 Schüler sind wieder frei.

WERBUNG

Zwei Tage nach einer Massenentführung aus einer Schule in Kamerun sind die meisten Verschleppten wieder frei.

Nach Angaben der Behörden konnten alle 79 Schulkinder und ein Fahrer in Sicherheit gebracht werden. Der Direktor der Schule und ein Mitarbeiter seien noch in der Gewalt der Entführer. Ein Geistlicher verhandele mit ihnen.

Bewaffnete hatten das Gebäude in der Stadt Bamenda im Nordwesten Kameruns am Montag gestürmt, um die Schließung der Schule zu erpressen.

Die Regierung geht davon aus, dass es sich um Separatisten handelt. Diese kämpfen für eine Abspaltung des englischsprachigen Landesteils vom mehrheitlich französischsprachigen Kamerun.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dutzende Todesopfer nach Gebäude-Kollaps in Douala

Back to the roots: Fußballstar Kylian Mbappé in Kamerun

Nachrichten des Tages | 7. Dezember - Morgenausgabe