Brexit: Streit über Gibraltar-Frage noch nicht ausgeräumt

Brexit: Streit über Gibraltar-Frage noch nicht ausgeräumt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das letzte Element des Vertragspakets über den britischen EU-Austritt ist "im Prinzip" unter Dach und Fach..

WERBUNG

"Hier ist es nun das Ergebnis nach fast zwei Jahren Verhandlung. Die politische Erklärung ist der zweite Teil des britischen Rückzugs aus der Europäischen Union.

Es geht um die Frage, wie nun eine flexible Partnerschaft entwickelt werden soll, die alles beinhaltet, von der umfassenden Handelsliberalisierung bis zur operativen Zusammenarbeit zwischen den Polizeikräften.

Interessanterweise beinhaltet der Entwurf nicht die Punkte, die Premierministerin Theresa May in Bezug auf das Verhältnis Großbritanniens zur EU zuletzt zu schaffen machten.

Es ist jedoch ein ambitionierter Versuch ein Abkommen zu erzielen, dass den Handel zwischen Großbritannien und der Europäischen Union auch nach dem Ende der Übergangszeit sichert.

Auch die Regelung der Fischereirechte wird erwähnt, allerdings findet das Thema Gibraltar nicht statt. Dies ist ein offener Punkt, der Angesichts der Interessen Spaniens zu weiteren Verhandlungen führen wird.

Es wird jedoch erwartet, dass der Deal von den 27 Mitgliedern der EU und Theresa May auf einem historischen Brexit-Gipfel am Sonntag unterzeichnet wird".

Diesen Artikel teilenKommentare