Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Berge und Abenteuerlust: Im Gespräch mit Roman Königshofer

Berge und Abenteuerlust: Im Gespräch mit Roman Königshofer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mitten in den österreichischen Alpen ist Roman Königshofer (@rawmeyn) zu Hause - der Entdecker, der mit seinen Bildern den Eindruck erweckt, dass das Paradies direkt vor unserer - oder zumindest seiner - Haustür liegt.

Nordkette, Österreich - Roman Königshofer

Seine Faszination mit der Welt des Snowboardens brachte ihn dazu, selbst aktiv zu werden und den Sport zu meistern. Roman war zuerst fasziniert von der Welt des Snowboardens, und ließ sich von ihr einnehmen. Das war auch der Punkt, an dem er sich der Fotografie zuwandte.

Snowboard-Zeitschriften haben seinen Blick geschärft

Islands Südküste - Roman Königshofer

Zu seinem Hunger nach Abenteuern hat sich das Interesse an Menschen gesellt. "Reisen öffnet einem die Augen", sagte er. In seiner Arbeit ist seine Interesse an fremden Kulturen und Traditionen klar erkennbar.

Wenn man ihn nach seinem Stil fragt, antwortet er: "Es soll sich echt anfühlen".

Chamonix, Frankreich - Roman Königshofer

Seine Bilder haben das Internet im Sturm erobert, atemberaubende Landschaften und entlegene Orte - sie alle folgen demselben Prinzip: Weniger ist mehr.

Pyrenäen, Frankreich - Roman Königshofer

Wir haben den österreichischen selbstgelernten Fotografen gebeten, mehr über sein Handwerk zu erzählen.

Wie hat Ihre fotografische Reise angefangen?

Sie begann, als ich mit Skate- und Snowboarden anfing, im Alter von 15 Jahren ungefähr. Ich wollte die Tricks, die ich mit meiner Crew machte, aufnehmen und das brachte mich zur Fotoapparaten. Ich habe mit einer analogen Spiegelreflexkamera angefangen.

Kalsoy, Färöer Inseln - Roman Königshofer

Was haben Sie immer im Gepäck dabei und welche Kamera nutzen Sie?

Zum Schlafen an jedem Ort habe ich immer eine Schlafmaske und Ohrstöpsel dabei. Zur Zeit nutze ich eine Olympus OM-D E-M1 II und eine Sony A7rII.

Welche Sache hätten Sie gern gewusst, bevor Sie mit dem Fotografieren angefangen haben?

Dass die Qualität eines Scan-Diafilms so viel besser gewesen ist als eine billige Digitalkamera zu dem damaligen Zeitpunkt.

Tromsø, Norwegen - Roman Königshofer

Wie würden Sie Ihren Fotografie-Stil beschreiben?

Das ist immer die schwierigste Frage: authentisch, outdoor, Abenteuer, Landschaftsbilder...vielleicht....es sollte sich echt anfühlen. Aber ich versuche auch, meine bilder so simpel wie möglich zu halten. Weniger ist mehr, das stimmt immer.

Landmannalaugar, Island - Roman Königshofer

Wo ist Ihr Lieblingsort oder was ist Ihr Lieblingsobjekt zum Fotografieren? Warum?

Das ist ganz einfach. Jede Berglandschaft, in der ich noch nicht war. Weil ich es einfach liebe, da draußen zu sein und mein Ding zu machen. Manchmal ist das ein langer Weg und manchmal ist es einfach. Allerdings ist es äußerst befriedigend, ein einzigartiges Foto von einem Ort zu machen, den ich noch nie zuvor gesehen habe.

Was ist Ihr Lieblingsstandort in Europa und warum?

Wahrscheinlich der Norden Norwegens. Weil es die Berge gibt, aber auch das Meer und die Wellen.

Karwendel, Österreich - Roman Königshofer

Welches ist das einprägsamste Foto, das Sie je gemacht haben?

Das ist ein Foto der Geislerspitzen in den Dolomiten in Italien. Ich habe damals schon viele Aufnahmen von diesen Bergen gesehen. Jetzt sind sie überall im Internet, aber ich sehe selten eine Version, die dem von mir aufgenommenen Foto nahe kommt. Sieht so aus, als hätte ich viel Glück mit den Bedingungen dort gehabt.

Belluneser Dolomiten - Roman Königshofer

Wessen Arbeit Sie am meisten beeinflusst?

Es gibt nicht nur eine einzige Person. Ich bin mit einer Tonne Snowboardmagazinen aufgewachsen und ich schätze, das ist es, was mein Auge sehr geprägt hat. Snowboard-Fotografen sind oft wirklich gute Künstler und machen Bilder von höchster Qualität. Ich habe alles über Komposition gelernt, indem ich mir eine Tonne Aufnahmen in Zeitschriften angesehen habe...

Sehen Sie Königshofers Arbeiten - und die von anderen Fotografen der "European Lens" - auf dem Instagram-Account von @euronews.tv