Eilmeldung

Eilmeldung

Millionengeschenk für Baseler Kunstmuseum

Millionengeschenk für Baseler Kunstmuseum
Schriftgrösse Aa Aa

Das Kunstmuseum in Basel darf sich über eine großzügige Spende freuen. Meisterwerke von Picasso, Giacometti, Klee, Dubuffet und Léger werden die Sammlung künftig bereichern.

Die Gemälde stammen aus dem Nachlass des kinderlosen Schweizer Ehepaares Probst-Lauber. Dazu Lukas Faesch, Präsident der Christoph Merian Stiftung und Museumsdirektor Josef Helfenstein:

"Die Kunstgalerie ist nur deshalb so berühmt, weil sie so bedeutende Spenden erhalten hat. Diese hier war eine große Überraschung. Wir wussten nicht einmal, dass es diese Sammlung gibt".

"Wenn wir diese Sammlung verkauft hätten, wären diese Gemälde irgendwo auf der Welt zur Versteigerung gegangen und die Sammlung wäre getrennt worden. Das wollten wir vermeiden".

Im nächsten Jahr werden die sieben neuen Bilder im Baseler Kunstmuseum der Öffentlichkeit präsentiert.