Eilmeldung

Eilmeldung

PSA: Satte Umsatzzahlen 2018

PSA: Satte Umsatzzahlen 2018
Schriftgrösse Aa Aa

Die französische PSA-Gruppe, zu der auch die Fahrzeugbauer Opel, Citroën und Peugeot gehören, hat ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2018 verkündet. Der PSA-Umsatz erhöhte sich demnach im Vergleich zum Vorjahr um gut 19 Prozent auf 74 Milliarden Euro.

Opel fuhr in seinem ersten vollständigen Geschäftsjahr als PSA-Bestandteil einen operativen Gewinn in Höhe von 859 Millionen Euro ein.

Was die Androhung der USA betrifft, Strafzölle auf europäische Autos zu erheben, übt sich PSA in Geduld.

„Da die Gespräche über Zölle andauern, werden wir einige Wochen oder Monate warten, bis wir wissen, welche Zölle bei diesen Diskussionen herauskommen und bis wir wissen, dass unsere Wirtschaftspläne funktionieren“, so der PSA-Vorstandsvorsitzende Carlos Tavares.

Von den guten Zahlen des Fahrzeuggroßkonzerns sollen insbesondere die französischen Beschäftigten des Niedriglohnsektors profitieren. Diese erhalten dem PSA-Chef zufolge eine einmalige Sonderprämie von 3810 Euro.