Eilmeldung
This content is not available in your region

Italien: Zingaretti gewinnt Urwahl zum PD-Chef

euronews_icons_loading
Italien: Zingaretti gewinnt Urwahl zum PD-Chef
Schriftgrösse Aa Aa

In Italien ist Nicola Zingaretti laut vorläufigen Ergebnissen zum neuen Chef der sozialdemokratischen Partei gewählt worden. Der Präsident der Region Latium erhielt demnach über 65 Prozent der Stimmen und konnte sich damit gegen den bisherigen Parteivorsitzenden Maurizio Martina und den Abgeordneten Roberto Giachetti durchsetzen. Italienischen Medien zufolge nahmen 1,5 Millionen Mitte-Links-WählerInnen an der Urwahl teil. Die Wahlbeteiligung war höher als erwartet.

Die Partito Democratico steckt seit der historischen Wahlschlappe des damaligen Regierungschefs Matteo Renzi vor einem Jahr in der Krise. Die Erwartungen an Zingaretti sind daher hoch. Er hatte angekündigt, sich um die Parteien links der PD bemühen zu wollen und besser auf die Bedürfnisse der einkommensschwachen ItalienerInnen einzugehen - wohl auch um mit der weiterhin beliebten rechten Lega von Innenminister Salvini konkurrieren zu können. Endgültig bestätigt wird der neue Parteichef auf der PD-Nationalversammlung am 17. März.