Eilmeldung

Eilmeldung

Wale in Russland sollen befreit werden

Wale in Russland sollen befreit werden
Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Ozeanforscher Jean-Michel Cousteau und eine Gruppe Wissenschaftler sind in der Srednyaya Buch nahe des russischen Wladiwostok eingetroffen.

Fast 100 Meeressäuger werden seit etwa einem Jahr in dem so genannten "Walgefängnis" im russischen Fernen Osten festgehalten. Die Wissenschaftler wollen die Tiere beobachten und einen Plan für ihre Freilassung entwickeln.

Cousteau erklärte, die Mehrheit der Wale - wenn sie denn befreit werden könnten - dort freigelassen müssten, wo sie gefangen wurden. Die Freilassung aller Tiere Jahre könne dauern.