Eilmeldung

Eilmeldung

Wie im Krimi: 2 Millionen erbeutet, Leiche aus dem Auto geworfen

Wie im Krimi: 2 Millionen erbeutet, Leiche aus dem Auto geworfen
Copyright
Screenshot
Schriftgrösse Aa Aa

Am "Mutter-Theresa-Flughafen" in Tirana hat es einen spektakulären Raubüberfall gegeben - den Flugpassagiere live mitverfolgten.

Aufschrift "Steuerfahndung" auf dem Fahrzeug der Räuber

Schwer bewaffnete und maskierte Männer fuhren am Dienstag mit einem Kleinbus mit der Aufschrift "Steuerfahndung" auf das Rollfeld und zwangen das Personal, ihnen zahlreiche Geldsäcke auszuhändigen, die gerade in einen Airbus A320 der Austrian Airlines verladen wurden.

Mindestens zwei, vielleicht auch 10 Millionen Euro Beute

Wieviel Geld genau geraubt wurde, ist nicht klar - es waren mindestens 2 Millionen Euro - vielleicht auch 10 Millionen Euro.

Leiche eines Bankräubers aus dem Fahrzeug geworfen

Dann kam es zu einem Feuergefecht zwischen Sicherheitskräften und den Angreifern. Dabei wurde einer der mutmaßlichen Bankräuber getötet und aus dem fahrenden Fluchtfahruzeug geworfen. Es soll sich um einen Mann nandeln, der schon zuvor wegen eines Banküberfalls in Griechenland im Gefängnis saß. Bei der Verfolgung war auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Am Flughafen der albanischen Hauptstadt wurden schon in den vergangenen Jahren bei Raubüberfällen Millionen erbeutet. Der Flug nach Wien landete mit zweieinhalb Stunden Verspätung.