Eilmeldung

"Giuseppe Millaci & Vogue Trio" zu Gast beim Jazz Festival in Baku

"Giuseppe Millaci & Vogue Trio" zu Gast beim Jazz Festival in Baku
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das "Giuseppe Millaci & Vogue Trio", dass sind drei junge Musiker aus drei Ländern. Band Leader und Bassist Giuseppe Millaci aus Italien, der Pianist Amaury Faye aus Frankreich und Schlagzeuger Lionel Beuvens aus Belgien.

Euronews Kultur-Korrespondent Wolfgang Spindler hat das Trio auf dem Jazz Festival in Baku getroffen:

Giuseppe Millaci:"Wir haben ein sehr gemischtes Repertoire, brasilianische, italienische Musik und Jazzstandard. Wir versuchen, all die underschiedlichen Stylrichtungen zu vermischen".

Lionel Beuvens:"Ich glaube, jeder von uns bringt eine andere Farbe ins Spiel, das vereinigt uns. Wir sind unterschiedlich und gleichzeitig komplementär".

Amaury Faye: "Die gemeinsame Basis ist sicherlich der amerikanische Jazz und seine europäischen Wurzeln und dann suchen wir Inspirationen in unterschiedlichster Richtung".

Amaury Faye: "Eigentlich bin ich zum Jazz über Ragtime gekommen. Das ist eine Mischung aus klassischer europäischer Musik, gespielt von den Sklaven in den amerikanischen Blaskapellen".

Giuseppe Millaci:"Ich habe mit klassischer Musik angefangen und dann habe ich den Rock und danach Jazz entdeckt. Für mich ist Jazz wesentlich freier als klassische Musik und es ist ein guter Kompromiss zwischen Klassik und Rock".

Lionel Beuvens:"Mit Jazz kann ich mich ausdrücken wie ich mich gerade fühle. Es ist einfach die Freiheit des Gefühlsausdruckes und nicht irgendein Muss".

Das "Giuseppe Millaci & Vogue Trio" tourt aktuell durch Belgien, Luxemburg und Frankreich. Ihr neues Album "The Endless Way" erscheint diesen Monat bei Hypnote Records.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.